Volksbegehren

volksbegehren-2009

Andreas Henze
Gimpelsteg 1 F
30627 Hannover
E-Mail: info@volksbegehren-schulen.de
Homepage (im Aufbau): www.volksbegehren-schulen.de

An die Schüler, Eltern und Lehrkräfte der niedersächsischen Schulen
Sehr geehrte Damen und Herren,

im vergangenen Jahr ist die Unzufriedenheit aller Betroffenen mit der Bildungspolitik der Landesregierung immer deutlicher geworden. Im Frühsommer diesen Jahres steigerte sie sich zu vielfältigen Protesten gegen die Schulgesetznovelle.

Da die Landesregierung die Forderungen der Protestbewegung in keiner Weise berücksichtigt, haben Eltern, Schüler und Lehrkräfte in Niedersachsen sich nun entschlossen, Unterschriften für ein Volksbegehren zu sammeln, um ihren Interessen Nachdruck zu verleihen. Dabei geht es um folgende Ziele:
• Erhalt der Vollen Halbtagsschulen
• Abitur nach 13 Jahren
• Senkung der gesetzlichen Mindestgröße für Gesamtschulen

Der dem Volksbegehren zugrunde liegende Gesetzentwurf sieht sowohl für Gesamtschulen als auch für die Gymnasien insgesamt 13 Schuljahre bis zum Abitur vor. Damit wird ein wesentlicher Kritikpunkt von Eltern und Erziehungswissenschaftlern an den Reformen der letzten Jahre aufgegriffen.
Die beabsichtigte Wiedereinführung bzw. Beibehaltung der 13jährigen Regelschulzeit schließt jedoch nicht aus, dass Schülerinnen und Schüler auf Wunsch die Abiturprüfung individuell oder in besonderen Klassen bereits nach zwölf Schuljahren ablegen können. Die dazu erforderlichen Voraussetzungen können – wie bisher auch schon – von den Schulen intern geschaffen werden. Damit wird allen Beteiligten die Möglichkeit gegeben, die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler bestmöglich zu berücksichtigen.

Den für ein Volksbegehren erforderlichen Gesetzentwurf und die Begründung finden Sie im beigefügten Entwurf des Unterschriftenbogens. Das Volksbegehren wird voraussichtlich Mitte November gestartet werden.

Gesetzliche Vertreter des Volksbegehrens werden Lehrer und Eltern mit Kindern an Grundschulen, Realschulen, Gymnasien und Gesamtschulen sowie der renommierte Bildungswissenschaftler Prof. Dr. Manfred Bönsch sein. Zu den Erstunterzeichnern werden u. a. der Oberbürgermeister von Hannover Stephan Weil und Prof. Dr. Matthias von Saldern gehören.

Wir würden uns sehr freuen, auch Sie als Unterstützer für dieses schulformübergreifende Volksbegehren gewinnen zu können. Sicherlich gibt es auch in Ihrer Elternschaft engagierte Menschen, die bereit sind, sich als aktive Unterschriftensammler für die Interessen niedersächsischer Schüler, Eltern und Lehrkräfte einzusetzen.

Helfen Sie mit, das Volksbegehren zum Erfolg zu führen.

Unterstützen Sie uns, die notwendige Unterschriftenzahl zu erreichen.

Teilen Sie uns bitte mit, wie viele Unterschriftenbögen Sie benötigen. Auf jedem Bogen können sich bis zu zehn Personen eintragen. Ihre Bestellung richten sie bitte an die obige E-Mailadresse oder an:
Volksbegehren für gute Schulen
c/o Berliner Allee 18
30175 Hannover

Gerne schicken wir die Unterschriftenbögen auch an Ihre Privatanschrift, wenn Ihnen das lieber ist.
Für weitere Information und Nachfragen können Sie über unsere Homepage (derzeit im Aufbau) oder per Mail Kontakt zu uns aufnehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Andreas Henze

Mehr Informationen

gemeinsam-lernen-520