"10 Punkte-Programm Grundschule: Was tun?" AfB Hannover am Do, 06.09.2018, 17:00 - 19:00 Uhr

 
Foto: SPD Region Hannover
 

Einladung zur Sitzung der AfB in der SPD Unterbezirk Region Hannover
am Do, 06.09.2018, 17:00 - 19:00 Uhr
im Kurt-Schumacher-Haus, Odeonstraße 15/16, Sitzungsraum im Erdgeschoß Rechts

Was sind die Herausforderungen in den Grundschulen Hannovers?

Welche zentralen Forderungen haben wir an die Kommunalpolitik und an die Landespolitik?

Die Vorlagen für die Diskussion (bislang vorliegend „10 Punkte-Programm Grundschule: Was tun?“ und „Herausforderungen für eine Grundschule“)

 

Schwerpunktthema am 06.09.2018  - Die Arbeit in der Grundschule

Was sind die Herausforderungen in den Grundschulen Hannovers?

Welche zentralen Forderungen haben wir an die Kommunalpolitik und an die Landespolitik?

Die Vorlagen für die Diskussion (bislang vorliegend „10 Punkte-Programm Grundschule: Was tun?“ und „Herausforderungen für eine Grundschule“) werden vor der Sitzung an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Sitzungen der AfB Region Hannover verschickt.

Tagesordnung am Do, 06.09.2018

  1. Begrüßung und Aktuelles

2.    Schwerpunktthema: „10 Punkte-Programm Grundschule: Was tun?“

3.     Bericht von der konstituierenden Sitzung des Landesvorstandes der AfB am 16.08.2018

        Einschätzung der aktuellen Bildungspolitik in Niedersachsen. Mehr https://gew-nds.de

4.     Bericht von der Sitzung des Schul- und Bildungsausschusses m 22.08.2018

        Unterrichtsversorgung - Schule der Zukunft - Weiteres Gymn.  - Gymnasiale Oberstufe an IGSen 

3.     Bericht vom ersten Netztreffen am Fr. 24.08.2018 um 17:00

        „Gemeinsam Chancen schaffen gegen Kinderarmut!“  Mehr Infos zu Netzwerktreffen:  

        www.spdratsfraktionhannover.de/gemeinsam-chancen-schaffen-gegen-kinderarmut

4.    Bericht von der ersten Fachtagung „Bildung“ im Rahmen der Kampagne gegen Kinderarmut

       am  Sa, 01.09.2018      

5.    Vorbereitung der Veranstaltung „50 Jahre Gesamtschulen - Schule der Zukunft" 

       am Mo, 24.09.2018 in der IGS Roderbruch 

7.    Verschiedenes

 

Als Schwerpunktthemen für die Sitzungen am 01.11.2018 und 06.12.2018 haben wir „Berufsbildende Schulen in Hannover“ und „Bildungsbüro in Hannover“  geplant.  Ständige Themen der Sitzungen der AfB Hannover sind die aktuelle Bildungspolitik in Niedersachsen, die Schulpolitik in Hannover und der Einsatz für eine Schule der Zukunft. Zum letzten Punkt raten wir, mal einen „Blick über den Zaun“ zu werfen - die Vorstellungen des ältesten Schulnetzwerkes in Deutschland - gegründet im Jahr 1989

Schulnetzwerk

Mit herzlichen Grüßen      Hans-Dieter Keil-Süllow    Ulrike Strauch

Termine im Jahr 2018

  •  01.11.2018, 06.12.2018 - Nächste Sitzungen der AfB Region Hannover   
  • Sa, 01.09.2018 - Fachtag Nr.1, Schwerpunkt Bildung und Infrastruktur  - im Rahmen der Kampagne gegen Kinderarmut
  • Fachtage Nr.2 „Soziales und Transferleistungen“  und Nr. 3 „ Arbeit und Beruf“ im Rahmen der Kampagne gegen Kinderarmut
  • Mo, 24.09.2018 - Veranstaltung zum Thema „50 Jahre Gesamtschulen“ mit dem Arbeitstitel „Zukunft 
  • der Schule - Schule der Zukunft“  als Themenparteitag / Kleiner Parteitag stattfinden.
  • Di, 25.09.2018, 18:00 - 19:30 Uhr   Herbstgespräche GS Fuhsestr  Renate Valtin, Prof. Uni Berlin  „Alle Kinder lernen lesen. Alle?“    Mehr: http://www.grundschule-fuhsestrasse.de/cms-gs/
  • Mi. 17.10.2018 - 16:30 / 17:00 -  Netzwerktreffen zum Schwerpunkt „Bildung“
  • Di, 23.10.2018, 18:00 - 19:30 Uhr   Herbstgespräche GS Fuhsestr   Susanne Miller, Prof. Uni Bielefeld, „Grundschule. Eine Schule für alle. Wie alles begann? Wo geht es hin?“
  • Mo, 05.11.2018  - Kleiner Parteitag zu „Kinderarmut“ des Stadtverbandes 

 
    Bildung und Qualifikation     Kommunalpolitik
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.