Caren Marks: Jetzt bewerben für den Deutschen Kita-Preis 2019

 
 

„Kinderbetreuung in Kitas hat viele Gesichter. So unterschiedlich wie die Regionen in Deutschland sind, so verschieden sind auch die Ansätze und Rahmenbedingungen, unter denen Qualität in der frühkindlichen Bildung entsteht“, so die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesfamilienministerium Caren Marks. Um herausragende Leistungen zu würdigen, vergeben das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung auch in diesem Jahr den Deutschen Kita-Preis.

 

„Gesucht werden Kitas und lokale Initiativen, die kontinuierlich an der Qualität der frühen Bildung arbeiten“, erläutert die Abgeordnete. Grundlage für die Auswahl bilden vier Qualitätsdimensionen: Kindorientierung, Partizipation, Sozialraumorientierung und lernende Organisationen. 

Damit alle Bewerbungen vergleichbare Chancen haben, wird sowohl auf die Entwicklungsprozesse, als auch auf die jeweiligen Rahmenbedingungen vor Ort Rücksicht genommen. Eine Jury mit Expertinnen und Experten aus Kitas, Trägerverbänden, Elternvertretungen, Praxis und Wissenschaft bestimmt in den beiden Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ einen Erst- und vier Zweitplatzierte. Die Preisträger werden dann im Rahmen einer festlichen Preisverleihung im Mai 2019 bekannt gegeben. Insgesamt ist die Auszeichnung mit 130.000 Euro dotiert.

 Alle Kitas und lokalen Bündnisse für frühe Bildung in Deutschland können sich ab sofort um den Deutschen Kita-Preis bewerben. Die Teilnahme ist kostenfrei. Alle Informationen zur Bewerbung gibt es unter www.deutscher-kita-preis.de. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2018. 

www.caren-marks.de

www.facebook.com/caren.marks

 

Kita-preis
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.