Nachrichten

Auswahl
Hannover_Infodrucksache_150
 

Zuwanderung aus Staaten Südosteuropas – Situationsbeschreibung und Handlungskatalog

Im Rahmen der Beratungen zum Haushaltsplanentwurf 2013 der Landeshauptstadt Hannover wurde die Verwaltung beauftragt, eine Drucksache vorzulegen, die Herausforderungen sowie Handlungs- und Regelungsbedarfe durch den verstärkten Zuzug aus Osteuropa beschreibt. Dabei sollte u.a. auch auf Regelungsbedarfe der übergeordneten Politik auf Landes-, Bundes- und
europäischer Ebene eingegangen werden.
Besonders wichtig für die AfB ist der Bericht unter 4.5 zur Schulsituation in Hannover.
mehr...

 
2013_DGB_Bildungsgipfel-Bilanz_150
 

expertise des DGB: Bildungsgipfel-Bilanz 2013

Vor gut 5 Jahren 􀅏 im Oktober 2008 riefen die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten der Länder dieBildungsrepublik Deutschland aus. Es sei das zentrale Versprechen unserer Gesellschaft, jeden Menschen zu integrieren. Eine gute Bildung für alle Menschen sei hierfür eine Grundvoraussetzung, sagte Angela Merkel.
Bund und Länder haben in Dresden konkrete, messbare Ziele vereinbart. Um diese Ziele zu erreichen, muss die Bundesregierung mehr investieren, muss das Koalitionsverbot fallen., mehr...

 
gew-150
 

Lernen im Eigenen Takt statt G8 oder G9 - GEW rät zur Gelassenheit bei der Umsetzung

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft setzt sich für ein neues Modell der Schulzeit an Gymna-sien und Gesamtschulen ein, mit dem die alte Alternative zwischen G8 und G9 überwunden werden kann. „Dieses Modell findet großen Anklang bei gesellschaftlichen Gruppen, auch in der vom Kultus-ministerium berufenen Expertenrunde", erklärt der Landesvorsitzende der GEW Eberhard Brandt.
Die GEW rät bei der Umsetzung eines neuen Schulzeitmodells zur Gelassenheit. mehr...

 
wikipedia_lawine_150
 

Abfallgebühr: Die Lawine rollt. Interessiert jemand, wer diese Lawine auslöste und welche Folgen noch zu befürchten sind?

Ein Kommentar. Beim Verwaltungsgericht Hannover sind bis Freitagmittag rund 2500 Klagen gegen die umstrittene Müllgebührensatzung eingegangen. Eine Lawine. Über das, was die Lawine ausgelöst hat, spricht kaum jemand. Am Anfang stand eine Klage des Vorsitzenden der CDU-Fraktion, Ich glaube nicht, dass der damalige Vorsitzende der CDU-Regionsfraktion Eberhard Wicke die möglichen Folgen durchdacht hatte, als er gegen die bestehende Müllgebührensatzung vor Gericht gezogen ist. Und Erfolg hatte. mehr...

 
SGK-Bund_Logo_150
 

SGK: Koalitionsvertrag zwischen SPD und CDU/CSU - Bewertung aus kommunaler Sicht

Der vorliegende Koalitionsvertrag ist für die Kommunen ein sehr gutes Ergebnis. Zentrale Forderungen der kommunalen Familie und der Bundes-SGK sind im Koalitionsvertrag adressiert und in wesentlichen Teilen ohne Finanzierungsvorbehalt fetgeschrieben.
Das betrifft insbesondere den Einstieg in eine Entlastung von Sozialausgaben im Umfang von 1 Mrd. EUR pro Jahr und die Festlegung, zügig ein Volumen von 5 Mrd. EUR jährlich im Bereich der Eingliederungshilfe zu erreichen. mehr...

 
 

AfB: Einladung zur Diskussion am 05.12.2013, 17:00 Uhr "Wie kann der Übergang G8 nach G9 gelingen?"

AfB Unterbezirk Hannover am Do, 05.12.2013 "Wie kann der Übergang G8 nach G9 gelingen?"
Am Donnerstag, 05.12.2013 (Achtung, erster Donnerstag im Monat!)
um 17.00 Uhr
im Kurt-Schumacher-Haus
Odeonstraße 15/16
Sitzungssaal Kurt S. !!!!! (Achtung, Eingang vom Hof aus!)
mehr...

 
Ulf_Daude_150
 

AfB SH: Schwierige Entscheidung, aber JA zum Koalitionsvertrag

Im Bildungsteil des Koalitionsvertrages finden sich wenig konkrete Absprachen und verlässliche Fakten für die grundsätzliche Verbesserung unseres Bildungssystems, insbesondere für die dringend notwendigen Investitionen in unser Schulwesen. Das ist zunächst nicht wirklich befriedigend.
Wir hatten nicht die Erwartung, dass wir unser Regierungsprogramm 1:1 in diesem Vertrag umsetzen können. Das wäre in jeder Koalition nicht möglich oder zumindest sehr schwierig mehr...

 
Silke_Lesemann_2013_150
 

Dr. Silke Lesemann (MdL): Studiengebühren in Niedersachsen zum Wintersemester 2014/2015 abgeschafft

Der Ausschuss für Wissenschaft und Kultur hat heute mit Rot-Grüner Mehrheit beschlossen: Die Studiengebühren an den niedersächsischen Hochschulen werden zum Wintersemester 2014/2015 endgültig abgeschafft. Damit löst die Regierungskoalition aus SPD und Bündnis 90/Die Grünen eines der zentralen Wahlversprechen aus dem Landtagswahlkampf ein.
„Diese Entscheidung sorgt für mehr Bildungsgerechtigkeit in Niedersachsen. Wir machen Schluss mit dem Abkassieren bei den Studierenden in unserem Land“, mehr...

 
GEW_Logo_150
 

GEW Niedersachsen: Abkehr von G8, Reform der Oberstufe und Lernen im eigenen Takt

GEW begrüßt gründlichen Dialog
Die Kultusministerin Frauke Heiligenstadt hat bei der Errichtung einer Arbeitsgruppe zur Reform der Sekundarstufe I des Gymnasiums und der gymnasialen Oberstufe erklärt, dass sie offen ist für die Vorschläge, die die VertreterInnen aus den Schulen und aus den Bildungsorganisationen unterbreiten. Diese Vorschläge sollen im März 2014 in einen Bericht an die Ministerin eingehen. mehr...

 
Frauke_Heiligenstadt_2012_150
 

Sprachenförderung in jeder Unterrichtsstunde, durch jede Lehrkraft - Initiative zur Lehramtsausbildung wird in Niedersachsen mit 2,7 Millionen Euro gefördert

Niedersachsen setzt neue Maßstäbe in der Lehramtsausbildung: Angehende Lehrkräfte werden künftig dazu befähigt, die für den Bildungserfolg so notwendige Sprachenförderung in jedem Unterrichtsfach umzusetzen. Sprachkompetenz gilt als Schlüssel für eine erfolgreiche Bildungsbiografie, doch der Anteil der Schülerinnen und Schülern mit Sprachförderbedarf steigt seit Jahren.
Das Projekt „Umbrüche gestalten -Sprachenförderung und -bildung als integrale Bestandteile innovativer Lehrerbildung mehr...