Nachrichten

Auswahl
henning-scherf-150
 

Dr. Henning Scherf zu Gast in Hannover: Neue Lebensentwürfe für das Alter - selbstbestimmt und hochaktiv

Freitag 04.02.2011 | 18:00 - 20:30 Uhr
Betriebsrestaurant enercity | Glockseestraße 33
30169 Hannover | (Calenberger Neustadt)
Unter der Überschrift: „Wie wir leben, wenn wir alt werden, bestimmen wir jetzt!“ werden selbstbestimmte Lebensentwürfe für das Alter erörtert. Wir freuen uns, für dieses Thema Dr. Henning Scherf auf unserem Podium begrüßen zu dürfen.
Weitere Informationen und die Möglichkeit der Online-Anmeldung zu dieser Veranstaltung finden Sie hier: mehr...

 
pascal-zimmer
 

Der Landeselternrat lehnt das Gesetz zur Neuordnung der Schulstruktur in Niedersachsen ab

Der Landeselternrat lehnt den vorliegenden Gesetzentwurf der Fraktionen CDU/FDP „Gesetz zur Neuordnung der Schulstruktur in Niedersachsen“ ab.
Weitere Forderungen:
- Senkung der Mindestzügigkeit von Gesamtschulen auf vier, in Ausnahmefällen auf drei Züge.
- Lockerung der Verpflichtung für die Schulträger, neben der Gesamtschule sämtliche Schulformen vor Ort anbieten zu müssen.
- Abitur an den Gesamtschulen wahlw. nach 8 oder 9 Schuljahren
- Zeitnahe Umsetzung inklusiver Beschulung mehr...

 
 

Regionselternrat: Stellungnahme zur Einführung der Oberschule

Der Regionselternrat Hannover hat in seiner Sitzung am 25.01.2011 ausführlich über
die Einführung der Oberschule diskutiert.
Es bestand Einigkeit, dass die neue Oberschule sehr stark an das Modell der kooperativen
Gesamtschule angelehnt ist. Aufgrund der Ähnlichkeit beider Modelle stellt sich die Frage, ob
tatsächlich eine weitere Schulform notwendig ist oder ob die Verbesserung der Bildungsqualität
nicht auch im bestehenden System erreicht werden kann. mehr...

 
10-11-18_logo_soziale_stadt
 

Faktisches Aus für das Programm Soziale Stadt

Die schwarz-gelbe Koalition hat im Haushaltausschuss eine massive Kürzung der Städtebauförderung beschlossen und ihre kurzfristige Rotstiftpolitik fortgesetzt. Besonders hart trifft die Kürzung das Bund-Länder-Programm Soziale Stadt. Es wird um 70 Prozent gekürzt. Das Förderprogramm 2011 umfasst nur noch 28,5 Millionen Euro –gegenüber 95 Millionen Euro 2010. Damit wendet sich Schwarz-Gelb von einem bewährten und zukunftsfähigen Programm zur Stadtentwicklung ab und stellt es vor das faktische Aus mehr...

 
frauke-heiligenstadt-150
 

Staatsanwalt im Kultusministerium: Minister hat Brisanz unterschätzt

Als „bislang einzigartigen und sehr ernsten Vorfall“ bewertet die stellvertretende Vorsitzende und schulpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Frauke Heiligenstadt, die staatsanwaltlichen Ermittlungen im Kultusministerium wegen mutmaßlich illegaler Honorarverträge mit außerschulischen Fachkräften an Ganztagsschulen. „Es ist was faul im Lande Niedersachsen“, sagte Heiligenstadt am Donnerstag in Hannover mehr...

 
frauke-heiligenstadt-150
 

Anhörung zur Oberschule: Schlechter Tag für CDU und FDP

In einer ersten Zwischenbilanz bewertet die stellvertretende Vorsitzende und schulpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Frauke Heiligenstadt, den ersten Teil der öffentlichen Anhörung zum neuen Schulgesetz als „schlechten Tag für die Regierungsfraktionen von CDU und FDP“. „Durch die Anhörung im Kultusausschuss zieht sich wie ein roter Faden die Erkenntnis, dass die Oberschule keine Lösung für die vorhandenen Probleme bietet. Sie wirft im Gegenteil neue Fragen auf. mehr...

 
2011-01-26-volksbegehren-150
 

Neujahresempfang des Volksbegehren für gute Schulen in Niedersachsen

Die JungsozialistInnen und Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) Region Hannover unterstützten am Samstag, den 22. Januar, den Neujahrsempfang des Volksbegehrens für gute Schulen in Niedersachsen. Von 11 bis 14 Uhr sammelten sie am Platz der Weltausstellung in Hannover Unterschriften für die Möglichkeit, zukünftig wieder das Abitur nach 13 Jahren machen zu können und die derzeitigen Hürden bei Neugründungen von Gesamtschulen deutlich herabzusetzen. mehr...

 
logo_spd-lt_gute-schule_150
 

26.01.2011- Programmwerkstatt "Integration: Wie sehen Anspruch und Wirklichkeit in der Region Hannover aus?

Das Thema Integration beschäftigt alle politischen Ebenen, sichtbar werden Erfolge und Misserfolge jedoch konkret vor Ort in den Kommunen und Stadtteilen. Wo stehen wir in der Region Hannover? Welche Projekte haben Vorbildcharakter? Was muss sich ändern?
Mit welchen Konzepten können wir für Menschen verschiedenster Herkunft gesellschaftliche Teilhabe und ein gutes Miteinander gewährleisten?
Mittwoch 26.01.2011, 18:30 - 21:00 Uhr
Mielestraße 11, 31275 Lehrte, Tennis- und Kegelcenter „Zur Rübe" mehr...