Nachrichten

Auswahl
2010-11-17-neue-gesellschaft
 

Auftaktveranstaltung des SPD-Forums „Neue Gesellschaft“ mit Wolfgang Thierse: Integration verlangt Anstrengungen von beiden Seiten

ls Gastreferent für die Auftaktveranstaltung des SPD-Forums „Neue Gesellschaft“ am Montag im Landtag in Hannover hatte stellvertretende SPD-Landesvorsitzende Gabriele Lösekrug-Möller (Hameln) den Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages und ehemaligen Vorsitzender der SPD-Programmkommission Wolfgang Thierse eingeladen. „Beide Seiten – Zuwanderer und Aufnahmegesellschaft – müssen große Anstrengungen unternehmen, wenn die Integration gelingen soll,“ meinte der SPD-Politiker aus Berlin. mehr...

 
frauke-heiligenstadt-150
 

Prekäre Arbeitsverhältnisse im Bildungsbereich abstellen

„Nach der Berichterstattung der juristischen Probleme mit Honorarkräften an Ganztagsschulen kommt nun der Bericht über die juristischen Probleme mit den Beschäftigungsverhältnissen bei der Schulsozialarbeit. Das scheint nur die Spitze des Eisberges zu sein. Es ist offenkundig, dass es im bildungspolitischen Arbeitsmarkt ein Übermaß an prekären Beschäftigungsverhältnissen gibt." mehr...

 
kirci_150x100
 

Politik für Flüchtlinge muss sich an Lebensrealitäten im In- und Ausland orientieren!

Die SPD-Ratsfraktion Hannover ist entsetzt über den Vorschlag von Innenminister Uwe Schünemann, die Abschiebung von ausländischen Familien von den Schulnoten der Kinder abhängig zu machen. „Dieser Vorschlag von Herrn Schünemann zeigt mal wieder ganz deutlich, wie weit er von dem eigentlichen Leben dieser Menschen entfernt ist“, erklärt Alptekin Kirci, migrationspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hannover mehr...

 
sigrid_leuschner_150
 

Abschiebung nach Noten ist Menschen verachtend

Die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag lehnt den Vorschlag von Innenminister Schünemann ab, Abschiebungen von ausländischen Familien von den Schulnoten der Kinder abhängig zu machen. „Das Bleiberecht an Zeugnisnoten von Kindern festzumachen ist Menschen verachtend. Damit hinge das Schicksal ganzer Familien ausschließlich von der Leistungsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen ab.", sagte die stellvertretende innenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Sigrid Leuschner. mehr...

 
2010-11-20-zukunftsschmiede-01
 

Zukunftsschmiede Hannover 2010

Meldet Euch bei der Zukunftsschmiede Hannover 2010 an! Folgende Experten sind beim Forum Bildung - Jugend - Familie dabei: Helga Boldt - Schulleiterin der neuen Gesamtschule Wolfsburg -, Hans-Martin Joost vom Diakonischen Werk Stadtverband Hannover, Ute Vesper - die Fachbereichsleiterin Kindertagesstätten der AWO Region Hannover e.V. -, Marlis Drevermann - Kultur- und Schuldezernentin -, Michael Klie und Anne Hindersmann - der bildungspol.und die jugendpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion mehr...

 
2010-11-06_logo_dgb_demo_150x125
 

Druck machen. Für gerechte Politik. Gegen Soziale Kälte

Zusammen mit dem Sozialverband Deutschland (SoVD) rufen der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und alle Einzelgewerkschaften dazu auf, am 6. November in Hannover für gerechte Politik und gegen soziale Kälte Druck zu machen. Der Aktionstag bildet den Höhepunkt zahlreicher Aktionen in Städten und Betrieben, die in den kommenden Wochen stattfinden werden. mehr...

 
2010-01-wir-wollen-lange-gemeinsam-lernen-150_150x114
 

betrifft: Bildung / Visionen einer guten Schule - Prof. Dr. Matthias von Saldern

Donnerstag, 04.11.2010, 19:30 Uhr - Raschplatzpavillon
Prof. Dr. Matthias von Saldern, Universität Lüneburg beschreibt in seinem Vortrag „Visionen einer guten Schule“, was gute Schulen prinzipiell ausmacht. Er stellt die Schule als einen Lernort dar, an dem sich die Kinder wohl fühlen und entfalten können, an dem sie den
Spaß am Lernen entdecken. mehr...

 
michael-klie-150
 

SPD-Ratsfraktion will konstruktiven bildungspolitischen Diskurs

Nachdem Kultusminister Bernd Althusmann das Modell der Oberschule vorgestellt hat, sieht die SPD-Ratsfraktion Hannover weiterhin intensiven Handlungsbedarf.
In dem Modell der Oberschule sollen zukünftig Kinder bis zur achten Klasse gemeinsam unterrichtet werden, in den Fächern Mathematik, Deutsch und Fremdsprachen muss aber weiterhin eine Leistungseinteilung vorgenommen werden.
Michael Klie, schulpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hannover, erklärt: „Die gemeinsame Beschulung mehr...

 
ina_korter
 

GRÜNE fordern Konzept gegen steigende Misserfolgsquote an Gymnasien

Mehr individuelle Förderung notwendig
Als "alarmierend" hat die schulpolitische Sprecherin der Landtagsgrünen Ina Korter die in den letzten Jahren stark gestiegene Misserfolgsquote an niedersächsischen Gymnasien bezeichnet. "Nur noch 6 von 10 Schülerinnen und Schülern, die zu Beginn der Sekundarstufe I auf ein Gymnasium gegangen sind, erreichen dort auch die Hochschulreife", sagte die Grünen-Politikerin am Mittwoch (heute) in Hannover. mehr...

 
2010-09-15-vb-barometer
 

In Langenhagen haben über 11 % der Wähler das Volksbegehren unterzeichnet !

Mitte September wurden von den Gemeinden 154.638 als gültig geprüfte Unterschriften für das Volksbegehren gemeldet. Die aktivsten Sammler waren in Langenhagen unterwegs. Die Spitzengruppe wird gebildet von 1. Langenhagen (mit Burgwedel und Isernhagen) 11,37%, 2. Garbsen/Wedemark 7,84%, 3. Neustadt/Wunstorf 7,56%, 4. Springe (mit Hemmingen, Wennigsen und Ronnenberg) 7,41% und 4. Hannover 7,24%. mehr...