Nachrichten

Auswahl
frauke-heiligenstadt-150
 

Heiligenstadt: Landesregierung darf die Forderungen des Landeselternrates nicht mehr ignorieren

Die heute in den Medien vorgestellte Erhebung des Landeselternrates zur Unterrichtsversorgung bestätigt erneut die schlechte Situation an unseren Schulen. „Die offizielle „Schönfärber-Statistik“ des Kultusministeriums zeigt nicht die reale Unterrichtssituation an unseren Schulen“, sagte Frauke Heiligenstadt, schulpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion mehr...

 
 

Der Kita-Stadtelternrat Hannover unterstützt das Volksbegehren für gute Schulen

In einem Schreiben bittet der Sprecher des Kita-Stadtelternrates Hannover, Georg Weil, die Fraktionen im Bezirksrat Linden-Limmer und die Mitglieder des Kita-Stadtelternrates darum, die Argumente des Kita-Stadtelternrates für das Volksbegehren für gute Schulen an die Räte der anderen Stadtbezirke weiterzuleiten.
mehr...

 
 

Der Bezirksrat Linden-Limmer unterstützt das Volksbegehren für gute Schulen!

Der Bezirksrat Linden-Limmer hat sich in seiner Sitzung am 24.02.2010 mit 12 Ja-Stimmen und 3 Enthaltungen beschlossen, das "Volksbegehren für gute Schulen" in Niedersachsen zu unterstützen und die Bewohner des Stadtbezirks dazu aufzufordern, die Intiative mit ihrer Unterschrift zu stärken, berichtet der Stadt-Anzeiger West am Donnerstag, 18.03.2010.
Das Volksbegehren setzt sich dafür ein, die Regelschulzeit von 13 Jahren bis zum Abitur für Gymnasien und Gesamtschulen wieder einzuführen. mehr...

 
wolfgang-juettner
 

Jüttner: Philologenverband vergreift sich im Ton

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Wolfgang Jüttner, hat sich am heutigen Mittwoch in einem offenen Brief an den Vorsitzenden des Philologenverbandes Niedersachsen, Horst Audritz, gewandt. Jüttner nimmt in seinem Schreiben Bezug auf eine Pressemitteilung des Philologenverbandes vom 3. März 2010.
In dieser Pressemitteilung setzt sich der Verband der Gymnasiallehrer mit der Bildungspolitik der SPD-Fraktion auseinander. mehr...

 
2010-01-wir-wollen-lange-gemeinsam-lernen-150_150x114
 

"Jetzt schlägt´s 13" - Glocksee-Schule Hannover startet Sammel-Aktion zum Volksbegehren für gute Schulen

Um das am 13. November 2009 gestartete Volksbegehren für gute Schulen in Niedersach-sen tatkräftig zu unterstützen, initiierte am heutigen Montag die Elternschaft der Glocksee-Schule Hannover ihre Aktion „Jetzt schlägt’s 13“. Um u.a. der Forderung nach Wiedereinführung des Abiturs nach 13 Jahren Nachdruck zu verleihen werden die Schülerinnen und Schüler der Ganztagsschule im Aktionszeitraum mindestens 13 Unterschriften pro Schülerin / Schüler sammeln. mehr...

 
 

Neue IGS im Büssingweg stellt sich vor - Tage der offenen Tür an vielen Gesamtschulen

Am kommenden Samstag öffnen sich an vielen Gesamtschulen die Tore, Schülerinnen und Schüler begrüßen die interessierten Grundschülerinnen und Grundschüler und ihre Eltern. Es gibt interessante Programme. Geht hin. Auch wenn Ihr nur wissen wollt, was an den Gesamtschulen läuft. Es wird nicht überprüft, ob ihr Eltern seid. Ihr könnt auch Ehemalige seid. Oder einfach nur interessiert.
Heute stellt sich die neue IGS im Büssingweg vor. Um 19:00 Uhr. Planungsleiter Eberhard Dolezal informiert mehr...

 
ulf-birger_franz_150
 

Ulf Birger Franz ist neuer Regionsdezernent und zuständig für die Schulen der Region

Ulf-Birger Franz ist neuer Regionsdezernent für Wirtschaft, Verkehr und Schulen. Das hat die Regionsversammlung am Dienstag beschlossen. Der Sozialwissenschaftler leitet bisher den Bereich Zentrale Steuerung in der Regionsverwaltung. Zum 1. April tritt er den Dezernentenposten an. Er ist für acht Jahre gewählt. Im Amt des Sozialdezernenten wurde Erwin Jordan für weitere acht Jahre bestätigt. mehr...

 
eberhard-brandt
 

GEW: Städte und Gemeinden setzen weiter auf neue Gesamtschulen

„Großstädte wie Gemeinden in den Landkreisen setzen verstärkt auf die Einrichtung von Integ­rierten Gesamtschulen. Sie entsprechen damit den Erwartungen der Grundschuleltern, die eine Schule wünschen, die alle Bildungsgänge beinhaltet und auch den direkten Weg zum Abitur offen hält“, so fasst Eberhard Brandt, der Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Niedersachsen das Ergebnis einer Beratung am 3. März 2010 in Hannover zusammen. mehr...

 
wolfgang-juettner
 

Jüttner: Schünemann hat sich moralisch erledigt

Im Fall der verschleppten Einbürgerung der aus Celle stammenden Linken-Politikerin Jannine Menger-Hamilton verschärft der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Wolfgang Jüttner, seine Kritik an Innenminister Uwe Schünemann (CDU). „Nach den neuen Enthüllungen ist die Behauptung des Innenministers, das Einbürgerungsverfahren verlaufe ordnungsgemäß, an Absurdität kaum zu überbieten. Schünemann hat zugeben müssen, dass er direkt in das Verfahren eingegriffen hat“, sagte Jüttner mehr...