Nachrichten

Auswahl
 

Landeselternrat hält an freiem Elternwillen fest

Mit großem Unverständnis hat der Landeselternrat Niedersachsen den Vorstoß des
jüngsten FDP Parteitages aufgenommen, den freien Elternwillen bei der Schulwahl für
die weiterführenden Schulen abzuschaffen. Die FDP hatte gefordert, die
Schullaufbahnempfehlungen durch die Lehrer nach der 4. Klasse der Grundschule
verbindlich zu machen und für den Streitfall Aufnahmeprüfungen an den weiterführenden
Schulen einzurichten. mehr...

 
2009-12-02-igs-kronsb-pw-schueler-kalli
 

IGS Kronsberg: Projektwoche - eine Zeit übergreifenden, selbstständigen Lernens, des Lernens von und miteinander

Einmal etwas Eigenes machen, davon träumen viele Schüler. Doch im Unterricht ist das Mitspracherecht der Kinder oft eingeschränkt. So sollen Projektwochen die Möglichkeit bieten, eigene Ideen zu entwickeln. Projektwochen sind in der IGS Kronsberg Programm in den Jahrgängen 5-10. In diesem Schuljahr geht man an der IGS Kronsberg erstmals in Jahrgang 6neue Wege: Erstmals startete eine Projektwoche, bei der die Schüler ausschließlich ihre eigenen Einfälle verwirklichen konnten: mehr...

 
2009-11-27-friesland-hs
 

Lies (MdL, SPD): Hauptschulen verlieren Schülerschaft

Das Ansehen der Hauptschule bei Schülern und Eltern hat sich nicht verbessert. Zahlen der Landesschulbehörde, die der Sander SPD-Landtagsabgeordnete Olaf Lies jetzt veröffentlichte, belegen am Beispiel des Jahrgang 2009/2010, wie stark die Wahl der Schulform gerade bei der Hauptschule von der Übergangsempfehlung abweicht.
<i>Bild und Bericht von WZ online</i> mehr...

 
michael-klie-150
 

Michael Klie: "Wir legen großen Wert auf die Kompetenzen und die Mitarbeit des Stadtelternrats.“

In der Sitzung des Schulausschusses am 25.11.2009 haben die bisherigen Vertreter des Stadtelternrats, Frau Eichholz und Herr Lochte, ihre Mandate niedergelegt.
Bekannt ist, dass beide Personen zuvor Mitgliedschaft und Vorsitz im Stadtelternrat niedergelegt hatten.
„Bereits seit längerem gab es Schwierigkeiten im Stadtelternrat, die so kompliziert sind, dass sie sich einer Bewertung durch die Politik entziehen“ führt Michael Klie, schulpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion, aus. mehr...

 
 

Perspektiven für Inklusive Bildung in der Region Hannover - Rückblick auf die AfB-Sitzung am 26.11.2009

Einmal im Monat, am letzten Donnerstag um 17:00 Uhr, lädt die AfB alle an Bildungs Interessierten zum Gespräch ein.
Die Sitzung am 26.11.2009 hatte eine breite Tagesordnung: die zukünftige Arbeit, die Gründung des Landesverbandes, Perspektiven für inklusive Bildung, Studentenproteste, Volksbegehren, Initiative für Neue IGSen in Hannover, Themen und Termine im Jahr 2010. mehr...

 
bildungsstreik-2009-11-180
 

AfB fordert:: „Nun müssen Taten folgen !" – AfB unterstützt Studentenforderungen

Die Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) in der SPD Region Hannover erklärt sich solidarisch mit der Besetzung des Audimax der Leibniz Universität Hannover. Den vielen Erklärungen aus Politik und Hochschulen, in denen Veränderungen als notwendig bezeichnet werden, müssen nun Taten folgen, fordern die Bildungspolitiker in der SPD Region Hannover.
mehr...

 
frauke-heiligenstadt-150
 

Heiligenstadt (MdL, SPD): Heister-Neumann meilenweit von Realität entfernt

Angesichts der jüngsten Klagen des Niedersächsischen Schulleitungsverbandes über die schlechte Unterrichtsversorgung bei Mangelfächern sowie die große Arbeitsverdichtung bei den Lehrkräften mahnt die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag vom Kultusministerium mehr Ehrlichkeit und Diskussionsbereitschaft an. „Kultusministerin Heister-Neumann schlägt sich selbstgefällig auf die Schulter und feiert ihre Unterrichtsquote von angeblich 100,2 Prozent. Dabei ignoriert sie aber, wie diese Zahl ... mehr...

 
 

Jusos Region Hannover: Solidarität mit den Besetzern des Audimax in Hannover!

Die Jusos Region Hannover bekunden als Unterstützer des „Bundesweiten Bildungsstreiks“ ihre Solidarität mit den Besetzern des Audimax an der Leibniz Universität Hannover und werden die Besetzung aktiv unterstützen. Hannovers Studenten setzen hier ein eindrucksvolles Signal, welches durch die katastrophale Bildungspolitik der neuen Bundes- und der Landesregierung notwendig wird. mehr...

 
frauke-heiligenstadt-150
 

Heiligenstadt (MdL, SPD): Land muss Schulsozialarbeit stärken

Die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag will die Schulsozialarbeit nachhaltig stärken und über das sogenannte „Hauptschulprofilierungs-programm“ der Landesregierung – also über das „bloße Weiterfinanzieren“ hinaus - weiterentwickeln. Das kündigte Frauke Heiligenstadt, schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, am Freitag vor Journalisten in Hannover an. mehr...

 
ina_korter
 

GRÜNE kritisieren „zweierlei Maß bei Schulgründungen“: Neue Gesamtschulen und „Neue Schule Wolfsburg“ gleich behandeln

Die schulpolitische Sprecherin der Landtagsgrünen Ina Korter fordert, dass für die Neugründung von Gesamtschulen in Niedersachsen die gleichen Maßstäbe angelegt werden, wie für die von der Landesregierung unterstützte Einrichtung der so genannten Neuen Schule Wolfsburg. Es sei nicht akzeptabel, dass bei Gesamtschulen, insbesondere an die Anzahl der Schüler und Schülerinnen sehr viel höhere Anforderungen gestellt werden, als an das Wolfsburger Projekt, mehr...