Zum Inhalt springen
Neuer Co-Vorsitzende in der AfB Region Hannover Foto: René Jörns
Neuer Co-Vorsitzende in der AfB Region Hannover

2. Dezember 2022: DER NEUE VORSTAND der AfB Hannover

Gestern wurde einmalig für ein Jahr ein neuer Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Bildung im SPD Unterbezirk Region Hannover gewählt.
Der Vorstand besteht weiterhin aus einer guten Mischung von jungen und sehr erfahrenen Menschen die sich aktiv für gute Bildung einsetzen.
Uns ist es wichtig, weiter themenbezogen zu arbeiten und einen Kreis von Aktiven zu haben, mit denen wir jederzeit Handlungsfähig sein können. Daher besteht der neue gewählte Vorstand jetzt aus 10 Menschen mit 10 verschiedenen Arbeitsfeldern. Zusätzlich unterstützt uns Christoph Peters als kooperiertes Vorstandsmitglied weiterhin im Arbeitsfeld Hochschule.
Wieder gewählt wurde Katrin Bajraktari (Arbeitsfeld Vorstandkoordination und Vertretung der AfB im Stadtverbands - und Unterbezirksvorstand) als Vorsitzende. An ihrer Seite wurde Marius Eckert (Allgemeinbildendene Schulen/Öffentlichkeitsarbeit) als Co-Vorsitzender neu gewählt.

Der Geschäftsführende Vorstand besteht aus den beiden Co-Vorsitzenden und den beiden stellvertretenden Vorsitzenden. Als stellvertretende Vorsitzende wurde Ilse Dunkhase-Degott (Primarbereich) wieder- und René Jörns für die Arbeitsfelder inklusive Bildung und Öffentlichkeitsarbeit neu gewählt. Der Geschäftsführende Vorstand der AfB Region Hannover ist unter der Mail-Adresse bildungspdhannover(at)posteo.de zu erreichen.

Als Beisitzer/in wurden Birgit Merkel (frühkindliche Bildung), Hans Dieter Keil Süllow (Schulentwicklung), Fred Schlagowski (inklusive Bildung) sowie Ernst Barkhoff (Berufsbildende Schulen) wiedergewählt.Wir freuen uns darüber das Jörg Lohmann aus Springe nach ein paar Jahren Abwesenheit wieder aktiv mitmachen kann für das Arbeitsfeld Hochschule und Luzie Wagner im Vorstand neu dabei ist. Luzie wird im Vorstand als Beisitzerin für das Arbeitsfeld Schulsozialarbeit zuständig sein und ihr fachliches Wissen dazu einbringen.

Im Bildungsbereich erwartet uns auch im nächsten Jahr jede Menge Herausforderungen. Wir befinden uns immer noch in der Corona Pandemie und zusätzlich spüren wir die Folgen der Energiekrise durch den furchtbaren Angriffskrieg in der Ukraine.Deswegen müssen wir weiterhin einen kühlen Kopf bewahren, Ruhe ausstrahlen und sachlich bleiben. Lieber gründlich durchdacht als Schnellschüsse ist dabei die Devise.

Dabei ist die Arbeitsgrundlage "Diskutieren, fordern und dementsprechend handeln" und zielgerichtete Anträge zu schreiben basierend auf den jeweiligen aktuellen Lagen in Stadt und im Bundesland. Zugleich analysieren wir, wo es Verbesserungsbedarfe gibt und was unbedingt erhalten bleiben werden soll, da es gut funktioniert und sinnvoll ist.

Wir werden uns noch mehr mit politisch verantwortlichen Menschen austauschen und entsprechende Wünsche und Forderungen kommunizieren. Als erstes werden wir unsere neue niedersächsische Kultusministerin Julia Willie Hamburg zu einer Sitzung der AfB im neuen Jahr einladen. Sobald wir wissen, an welcher Sitzung sie teilnehmen kann, werden wir dies auch öffentlich in den Sozialen Medien bekanntgeben. In der Vielfalt steckt nicht nur Stärke, sondern immer auch jede Menge Ideen von unterschiedlichen Menschen.

Daher sprecht uns, den Vorstand der AfB Region Hannover, gerne an wenn ihre neue Ideen für den Bildungsbereich habt oder Lösungsansätze bei Problemen/Hürden in der Bildung. Wir haben dafür immer ein offenes Ohr und sind für jede Idee und neue Information dankbar. Wir wünschen euch ein schönes und gemütliches Wochenende und verabschieden uns in die wohlverdiente Winterpause.

Im Bild Christoph Peters, bislang auch im Geschäftsführenden Vorstand, ab nun kooperierten Mitglied im Vorstand, Marius Eckert und Katrin Bajraktari, die beiden Co-Vorsitzenden. Bild: René Jörns.

René Jörns, Hannover, 01.12.2022

Vorherige Meldung: Podiumsdiskussion in der IGS LINDEN am 17.11.2022 um 19:00 Uhr

Nächste Meldung: Der neue Vorstand: Es gibt viel zu tun, packen wir es an.

Alle Meldungen