Zum Inhalt springen
In diesem Jahr wird der Internationale Frauentag gleich zweimal gefeiert. Am 8. März und am 19. März. Denn vor hundert Jahren, am 19. März 1911, gingen Frauen am 1. Internationalen Frauentag in fünf Ländern auf die Straße.

Gleiche Chancen, gleiche Rechte und tatsächliche Gleichstellung – auch hundert Jahre später fordern die Gewerkschaften elementare Rechte für die Frauen ein. Denn auch wenn viel erreicht wurde: noch immer gibt es keine reale Gleichstellung zwischen der Geschlechter.
2011-03-08_frauentag_rot-500

Der erste internationale Frauentag fand am 19. März 1911 in Dänemark, Deutschland, Österreich, der Schweiz und den USA statt. Die politische Forderung: das aktive und passive Wahlrecht für Frauen. Mehr als eine Million Frauen gingen auf die Straße.

Seit 1921 wird der Internationale Frauentag am 8. März gefeiert. Anlass dafür waren Demonstrationen und Streiks von Frauen am 8. März 1917 im russischen St. Petersburg am Vorabend der Februarrevolution.

Weitere Informationen

Vorherige Meldung: Rückblick auf die Arbeit der AfB: Großes Interesse an der Programmwerkstatt der AfB am Do, 13.01.2011, 18:00 Uhr, Schulzentrum Stöcken - IGS Stöcken

Nächste Meldung: Erfolgreich angelaufene neue Integrierte Gesamtschulen werden zugunsten eines nicht ausgereiften Oberschul-Konzeptes in ihrer Arbeit eingeschränkt

Alle Meldungen