Zum Inhalt springen
2011-01-13-spdh-zukunft-150 Foto: SPD Niedersachsen

19. Dezember 2010: 13.01.2011: Programmwerkstatt: Chancengleichheit – Schule der Zukunft: Wie schaffen wir Bildungschancen für alle?

Am Do, 13.01.2011, 18:00 - 20:30 Uhr
in der IGS Stöcken, Schulzentrum Stöcken , Eichsfelder Straße 38, 30419 Hannover

Wie kann der Übergang von der Schule in den Beruf erfolgreich gestaltet werden? Wie kann Chancengleichheit für Jugendliche unabhängig von ihrem familiären Hintergrund geschaffen werden? Und welche Rolle spielt dabei die inklusive Schule in der Region Hannover? Diese und andere Fragen werden wir zur Diskussion stellen und beispielhafte Projekte kennenlernen..

Begrüßung durch Heidi Stolzenwald, Bezirksbürgermeiserin Herrenhausen-Stöcken

Podiumsdiskussion mit

  • Gregor Terbuyken, Studienleiter an der Evangelischen Akademie Loccum a.D
  • Ulrike Thiele, schulpolitische Sprecherin der SPD-Regionsfraktion
  • Michael Klie, schulpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion
  • Rolf Doelle, Schulleiter der IGS Stöcken
  • Garnet Eichholz, Elternvertreterin im Regionselternrat
  • Moderation: Jessica Löser

Präsentation von Projekten

  • zur gemeinsamen Beschulung und Freizeit von Kindern
  • aus dem Stadtbezirk Herrenhausen-Stöcken, der sich auf den Weg zu einem „inklusiven Stadtbezirk“ gemacht hat
  • zur „Sommerschule“ – Schule und Spaß in den Ferien
  • zum Übergang Schule – Beruf

Die SPD in der Region Hannover bereitet sich auf die Kommunalwahl 2011 vor. In zehn öffentlichen Programmwerkstätten wollen wir mit Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Verbänden und Organisationen darüber diskutieren, welche Politik in den einzelnen politischen Handlungsfeldern die beste für die Region Hannover ist.

Die Ergebnisse dieses Diskussionsprozesses sollen dann in das Kommunalwahlprogramm für die Wahl zur Regionsversammlung einmünden.

Bei dieser Veranstaltung wollen wir aber nicht nur über Vorstellungen von „guter Schule“ reden, sondern beispielhafte Projekte kennenlernen, von denen Anregungen für die konkrete Weiterentwicklung der Bildungslandschaft im Stadtteil oder in der Gemeinde ausgehen können.

Wir laden Sie sehr herzlich ein, sich an diesem Diskussionsprozess aktiv zu beteiligen!

Herzliche Grüße
Hans-Dieter Keil-Süllow(AfB)
Marc Müller-de Buhr (SPD Herrenhausen-Stöcken)

Weitere Informationen

Vorherige Meldung: Oberschule löst Probleme nicht und stiftet mehr Verwirrung

Nächste Meldung: Vermittlungsverfahren ist Chance für Armutsbekämpfung bei Kindern

Alle Meldungen