Zum Inhalt springen
2013-08-29_feuermelder-150 Foto: DGB

29. August 2013: GEW: Kundgebung und Demonstration am 29.08.2013 in Hannover

Jetzt gilt: So nicht, Rot-Grün!

Die Landesregierung hat am 2./3. Jui beschlossen die Arbeitszeit der Lehrkräfte an Gymnasien, Gymnasialzweigen der Kooperativen Gesamtschulen und an den Beruflichen Gymnasien um eine Stunde zu erhöhen und die für 2014 vorgesehene Wiedereinführung der Altersermäßigung von einer Stunde ab 55 und der zweiten Stunde ab 60 nicht zu gewähren. Die GEW hat postwenden dagegen protestiert und ruft gemeinsam mit den Lehrerverbänden im dbb

zu einer Protestveranstaltung am 29. August in Hannover. Zur Information und zur Mobilisierung hat der Landesverband zwischenzeitlich eine Sonderausgabe der E&W erstellt

So nicht, Rot-Grün!

Wehret den Anfängen!

Keine Erhöhung der Arbeitszeit

Sicherung der Altersermäßigung

Kundgebung und Demonstration
29. August in Hannover

Ab 13.00 Eintreffen bei Musik und Talk vor dem Kultusministerium, Schiffgraben 10 – 12, Hannover
14.00 Beginn der Auftaktkundgebung - RednerInnen: Eberhard Brandt, GEW und Gitta Franke-Zöllmer, VBE
15.00 Protestdemonstration zum Landtag
16.00 Abschlusskundgebung am Landtag - Redner: Eberhard Brandt, GEW und Horst Audritz, Philologenverband
17.00 Ende der Kundgebung

Weitere Informationen

Vorherige Meldung: Schorsenfest auf dem Kröpcke am 31.08.2013, 11:00 - 16:00 Uhr

Nächste Meldung: Mi, 11.09.2013, 20:00 Uhr: SPD-Großbuchholz - "Neue Niedersächsische Schulpolitik"

Alle Meldungen