Zum Inhalt springen

22. Februar 2010: Regionselternrat: "Wir fordern Sie nachdrücklich auf, keinesfalls bei der Bildung zu sparen und keine Lehrerstellen zu streichen"

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Wulff, der Regionselternrat Hannover hat der Presse entnommen, dass die Streichung von Lehrerstunden diskutiert wird. Dies steht in krassem Widerspruch zu Ihrer Aussagen in der Koalitionsvereinbarung: “Deswegen werden die Koalitionspartner den eingeschlagenen Weg zur Stärkung der Bildungsqualität unter Beachtung des Nachhaltigkeitsprinzips gemeinsam fortsetzen und aufgrund sinkender Schülerzahlen frei werdende Lehrerressourcen im Bildungswesen belassen"

Begründung:

  • Ein besseres Abschneiden bei PISA erfordert weiterhin große Anstrengungen auf dem gesamten Bildungssektor und Lehrer sind hierfür unbedingt erforderlich.
  • Die Unterrichtsqualität muss verbessert werden, damit Deutschland als Wirtschaftsstandort zukünftig auf die Ressource von gut ausgebildeten Schülern zurückgreifen kann.
  • Immer mehr Schulen wandeln sich zu Ganztagsschulen um und brauchen für das erweiterte Angebot mehr Lehrer.
  • Es werden in den nächsten Jahren viele Lehrkräfte pensioniert, hierfür ist Ersatz notwendig.
  • Unsere Kinder können nur individuell gefördert werden, wenn mehr Lehrer als derzeit zur Verfügung stehen. Dieser Gesichtspunkt ist insbesondere im Rahmen der Inklusion zu beachten.
  • Schüler, Eltern und Lehrkräfte fordern dringend, dass die Klassenstärken gesenkt werden.
  • Unterrichtsausfall wegen Krankheit und Schwangerschaft wird bei einer Streichung weiter zunehmen.
  • In den sog. Mangelfächern wird die Unterrichtsversorgung noch desolater.
  • Derzeit hat Niedersachsen einen Rückgang von Abiturienten zu verzeichnen. Diese Tendenz kann mit noch weniger Lehrern nicht gestoppt werden.
  • Grundschullehrer können als pädagogische Mitarbeiter eingesetzt werden, um die Kinder nicht nur zu beaufsichtigen, sondern um sie zu betreuen und zu fördern.
  • Das außerschulische Angebot muss erweitert werden.

Mit freundlichen Grüßen gez. Ute Schaumann - Vorsitzende des Regionselternrats –

Weitere Infos

Vorherige Meldung: Mo, 22.02.2010, 19:00 Uhr, IGS List, Dr.Eva Busch:„Hilfe, was ist mit meinem Kind los ?"

Nächste Meldung: Michael Klie (SPD-Ratsherr in Hannover) fordert Kunst- und Musikunterricht für alle Kinder

Alle Meldungen